Ganzkörper Kältetherapie

Cryo ix

Kälte ist im Grunde nur weniger Wärme

Gesundheit

Kälte!

Wer sich verletzt, ist in der Regel unverzüglich um Kühlung bemüht. Dies tun wir schon nahezu instinktiv, da wir eine Schmerzlinderung erhoffen und größeres Übel so weit wie möglich eindämmen wollen. Unser Nervensystem ist hochsensibel, wenn es um Temperaturveränderungen geht. So bewirkt eine Abkühlung der Hauttemperatur eine Abnahme der Nervenleitgeschwindigkeit. Ab einer Temperatur von 5°C fallen die menschlichen Schmerzrezeptoren komplett aus – der gewünschte Effekt tritt ein.

Informationen zu uns

entzündlich-rheumatische Erkrankungen mit Hauptmanifestationen an den Gelenken (Rheumatoide Arthritis, Morbus Bechterew),
degenerative Erkrankungen (Arthrose) großer und kleiner Gelenke,
auch vor und nach endoprothetischer Versorgung inkl. postoperativer Ödeme Hals- und Lendenwirbelsäulen-Syndrome (Diskopathien, Lumbago, Ischiassyndrom) auch prä- und postoperativ,
Tendopathien Enthesiopathien (Tennisellenbogen, Entzündungen der Achillessehne, Fersenschmerz),
chronische Schmerzzustände primäre Kopfschmerzen,
Schmerz- und Stressverarbeitungsstörungen (Fibromyalgie),
gestörte Regulation des Muskeltonus (Spastik) bei Infantiler Zerebralparese,
Muskelverspannungen oder -verhärtungen,
stumpfe Traumen der Gelenke und der Muskulatur,
muskuläre Ermüdungserscheinungen,
Multiple Sklerose Schuppenflechte mit und ohne Gelenkbeteiligung,
atopische Dermatitis (Neurodermitis)
Gleichgewichtsstörungen, Störungen der Bewegungskoordination, Störungen des zentralen Aktivitätsniveaus zentrale Ermüdungserscheinungen, Burnout-Syndrom, sympathikotone, parasympathikotone und depressive Reaktionslagen, nichtorganische und schmerzbedingte chronische Schlafstörungen, allgemeine psychophysische Leistungsminderung, Immunreaktionsstörungen, ausgelöst durch extreme muskuläre Beanspruchungen, alters- bzw. stressbedingte Funktionseinschränkungen des Immunsystems
Seit langer Zeit nutzen die Leute die Kraft der Kälte aus um den Körper abzuhärten und gesund machen, Energieladung zu bekommen und die Haut zu verbessern. Die Ganzkörperkältetherapie ist ein neues hochwirksames Behandlungsverfahren, das ursprünglich in Japan entwickelt wurde und seit 1980 in Europa bekannt ist Der japanische Rheumatologe Toshiro Yamauchi dürfte der erste „Ganzkörper-Kältetherapeut“ gewesen sein. 1978 setzte er auf die Extremtemperatur von –175°C zur Behandlung rheumatoider Arthritis. Kälte als Therapieanwendung wurde u.a. im Corpus Hippocraticum (Hippokrates, 460–377 v. Chr.) erwähnt. Bekanntester deutscher Vorläufer der GKKT ist die Anwendung kurzer kalter Vollbäder nach Sebastian Kneipp (1821 bis 1897) In Deutschland hielt die GKKT mit Reinhard Fricke 1984 zur Behandlung entzündlich-rheumatischer Erkrankungen Einzug.
Sie gehen, ausgezogen bis auf die Unterwäsche, ausgestattet mit Socken und Crocs in die Cryosauna-Kabine. Unsere Powercab ist optisch so aufgebaut, dass Sie durch die Glasscheibe jederzeit Sichtkontakt haben, mittels Stirnband mit Kopfhörer Ihre Musik hören können oder mit uns sprechen. Die ganze Prozedur dauert nicht länger als 3 Minuten, in denen Sie nie alleine sind. Durch die spezielle Kältespeicherungstechnologie geht keine Kälte beim Eintreten verloren, Sie erhalten die bestmögliche Kühlung und den wichtigen thermischen Schock.
Während des Verfahrens wird eine natürliche Stimulation des Immunsystems bewirkt, dadurch kommt es zur Stabilisierung des Hormonspiegels und Stoffwechsels. Eine anhaltende Vitalität durch die zusätzliche Freisetzung von Endorphinen (Glückshormone) wird geschaffen. Nach der Kryo Sauna erlebt der Besucher in der Regel einen Aufschwung der Stimmung und eine Welle von Kraft und Energie. Dieser Zustand dauert 2 bis 4 Stunden. Durch regelmäßige Anwendung wird der Effekt der Behandlung verlängert, sodass nach einer Anwendung von 1-2 Behandlungen in einer Woche nach ca. 4-6 Wochen eine Auffrischung von 1-2 mal im Monat ausreicht

Metallische Gegenstände jeder Art (Ketten, Ringe, Piercings, Amulette, Armreifen, Ohrringe etc.), Brillen, Uhren.

keine Salben oder Kosmetik vor der Therapie benutzen
vor der Therapie in der Kryo-Sauna auf Duschen und Haarewaschen verzichten
Durch extreme Temperaturen verlieren manche Materialien ihre Elastizität. Daher wird empfohlen baumwollene Bekleidung zu tragen.
Die GKKT ist eine außerordentlich gut verträgliche Therapie, die im Körper keinerlei Stress erzeugt. Dies wurde durch verschiedene Untersuchungen bestätigt. Die typischen Stresshormone (z.B. Adrenalin, Cortisol) steigen während und nach der Behandlung nicht an. Somit können auch Kinder, ältere Menschen und Patienten mit Vorerkrankungen in der Regel problemlos behandelt werden
Die Kältetherapie ist außerordentlich gut verträglich und verursacht fast keine Nebenwirkungen. Ein leichter Hustenreiz ist häufig, hält jedoch nicht an. Eine Rötung der Haut besteht nur kurzfristig. Sie ist deshalb auch für ältere Personen sehr gut geeignet. Bei der medizinischen Anwendung wurde außerdem eine nachweisliche Leistungssteigerung als Begleiterscheinung festgestellt, welches dem Leistungssportler zu Gute kommt.
Unmittelbar nach der Therapie stellt sich ein angenehm warmes Gefühl im ganzen Körper ein. Regelmäßige Anwendungsserien führen zu einer permanenten Reduktion des Schmerzempfindens und anhaltenden Stärkung der Vitalität und des Wohlbefindens.
Blutdruck über 160/90 mm Hg (dieser Wert stellt die absolute Einlassgrenze für den Eintritt in die Kältekabine dar)
akute Herz-Kreislauf-Erkrankungen (koronare Herzerkrankung sowie schwere Formen von Herz-Rhythmus-Störungen)
Herzschrittmacher, arteriellen Durchblutungsstörungen, Asthma, wenn bei Kälte Verschlechterung eintritt, trophischen Gewebestörungen, Kälteallergien
Sensibilitätsstörungen (Polyneuropathien)
Epilepsie
Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), wenn Neigung zu Unterzucker besteht
Weißfingerkrankheit (Morbus Raynaud)

Unser Angebot

Einzelbehandlung

$ 39
99
einmalig
  • Kältekammer VIP

3 Behandlungen

$ 79
99
einmalig
  • Kältekammer VIP

10 Behandlungen

$ 299
99
einmalig
  • Kältekammer VIP

Gutschein

Betrag frei wählbar
  • Für jede Anwendungsart
Geschenk
Rechtlicher Hinweis zum HWG (Heilmittelwerbegesetz)

Aus rechtlichen Gründen weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass kein Heilversprechen oder keine Heilaussage im Sinne des Heilmittelwerbegesetzes beabsichtigt ist und keine Heilung, Behandlung oder Linderung von Beschwerden oder einer Erkrankung angeboten oder versprochen wird.

Wo Sie uns finden

Öffnungszeiten

Newsletter

Melden Sie sich hier an um immmer über neue Angebote informiert zu werden.

Das Anwendungsspektrum umfasst:

  • entzündlich-rheumatische Erkrankungen mit Hauptmanifestationen an den Gelenken (Rheumatoide Arthritis, Morbus Bechterew),
  • degenerative Erkrankungen (Arthrose) großer und kleiner Gelenke, auch vor und nach endoprothetischer Versorgung inkl. postoperativer Ödeme
  • Hals- und Lendenwirbelsäulen-Syndrome (Diskopathien, Lumbago, Ischiassyndrom) auch prä- und postoperativ, Tendopathien
  • Enthesiopathien (Tennisellenbogen, Entzündungen der Achillessehne, Fersenschmerz),
  • chronische Schmerzzustände 
    • primäre Kopfschmerzen,
    • Schmerz- und Stressverarbeitungsstörungen (Fibromyalgie),
    • gestörte Regulation des Muskeltonus (Spastik) bei Infantiler Zerebralparese, Muskelverspannungen oder -verhärtungen, stumpfe Traumen der Gelenke und der Muskulatur, muskuläre Ermüdungserscheinungen,
  • Multiple Sklerose
  • Schuppenflechte mit und ohne Gelenkbeteiligung,
  • atopische Dermatitis (Neurodermitis)
  • Gleichgewichtsstörungen, Störungen der Bewegungskoordination,
  • Störungen des zentralen Aktivitätsniveaus 
    • zentrale Ermüdungserscheinungen,
    • Burnout-Syndrom,
    • sympathikotone, parasympathikotone und depressive Reaktionslagen,
    • nichtorganische und schmerzbedingte chronische Schlafstörungen,
    • allgemeine psychophysische Leistungsminderung,
  • Immunreaktionsstörungen, ausgelöst durch extreme muskuläre Beanspruchungen,
  • alters- bzw. stressbedingte Funktionseinschränkungen des Immunsystems und